Das mittelständische Unternehmen Ginzinger electronic systems aus Österreich ist der technologische Vorreiter in der Fertigung von Elektronikkomponenten. Als Lohnbestücker (EMS) ist die Produktion von niedrigen Stückzahlen und hohem Wechsel auf den Produktionsanlagen geprägt. So werden Bauteilrollen, sogenannte Reels, mit SMD-Komponenten oft wiederverwendet und rückgelagert. Die TraceabilityWerte der Bestückungsanlagen erwiesen sich als zu ungenau und manuelle Zählsysteme waren zu langsam und ineffizient.

Seit Kurzem setzt Ginzinger auf das innovative Zählsystem XRHCount. Mithilfe von Röntgentechnik wird kontaktloses Komponentenzählen in kürzester Zeit und höchster Genauigkeit ermöglicht. Der Produktions- und Materialmanager ist von dem hohen Nutzen der Röntgenanlage überzeugt:

In erster Linie dient dieses Gerät zur Inventur von SMT-Rollen. Wurden früher die Rollen in eine Zählmaschine eingespannt und abgerollt, legt man sie nun einfach in ein Fach. Nach rund 15 Sekunden sind die Bauteile gezählt und die nächste Rolle kann eingelegt werden.

Bedenkt man, dass dieser Prozess zuvor zwischen 3 und 5 Minuten dauerte, ist der Nutzen klar erkennbar. Bei einigen tausend Rollen minimiert sich der Aufwand somit um ein Vielfaches. Die höhere Zählgenauigkeit spricht ebenfalls für dieses Verfahren. Eine weitere Anwendung findet sich beim Auf- und Abrüsten der SMT-Bestückautomaten.

Somit konnten wertvolle Personalressourcen in andere Bereiche verlagert und die Produktions-Stillstandszeiten aufgrund von fehlenden Komponenten drastisch reduziert werden. VisiConsult hat die Mitarbeiter interviewt und nach den größten Vorteilen der Anlage in der Praxis gefragt. Die Ergebnisse sind:

  • Kostenoptimierung dank genauerer Bestände
  • Frühzeitiges Erkennen des Bauteilschwundes
  • Verkürzung der Durchlaufzeit
  • Weniger Stillstand
  • Bessere Anlagennutzung und somit Kostenersparnis

Ginzinger electronic systems ist einer von 25 zufriedenen Kunden seit Beginn dieses Jahres. Lesen Sie den ganzen Bericht auf der Homepage und kontaktieren Sie uns gerne bei weiteren Fragen:
http://www.ginzinger.com/de/techtalk/artikel/praezision-im-materialmanagement-22/

Das Anlagenvideo: