IHK bestätigt VisiConsult als Weltmarktführer

Die drei Industrie- und Handelskammern in Flensburg, Kiel und Lübeck präsentieren in der Broschüre “Bestleistungen aus dem echten Norden” 33 ihrer Mitgliedsunternehmen, die als Welt-/EU-Markt- oder Technologieführer auf sich aufmerksam machen. Darunter VisiConsult, der Röntgeninnovator aus dem Norden.

Um hier keine Zweifel aufkommen zu lassen und einem bundesweiten Vergleich Stand zu halten, orientieren sich die schleswig-holsteinischen Industrie- und Handelskammern am Lexikon der Deutschen Weltmarktführer. Um als Welt-/EU-Markt oder Technologieführer aus Schleswig-Holstein eingestuft zu werden, müssen folgende Kriterien vorliegen:

  • Klassifizierung als schleswig-holsteinisches Unternehmen
  • Klassifizierung als international relevantes Produkt oder Dienstleistung
  • Marktführerschaft nach quantitativen und qualitativen Kriterien möglich

Konkrete Belege als Nachweise für eine behauptete Marktführerschaft waren den Industrie- und Handelskammern daher bei der Ermittlung der Marktführer besonders wichtig. Diese Belege haben sie in Abstimmung mit VisiConsult in Einzelgesprächen ermittelt und intern dokumentiert. Dabei stellte sich heraus, dass VisiConsult Weltmarktführer für kundenspezifische Röntgensysteme zur Zerstörungsfreien Werkstoffprüfung ist.

Hajo Schulenburg, Geschäftsführer bei VisiConsult, macht deutlich: „Jeder Einzelne unserer Mitarbeiter ist auf seine Weise für diese Auszeichnung verantwortlich. Ihre persönlichen Erfolge aber auch Misserfolge, die zu wertvollen Erfahrungen wurden, schätzen wir sehr. Und wir freuen uns auf weitere Kollegen, die mit uns diesen Weg weitergehen werden.“

Viele renommierte Unternehmen zählen auf VisiConsults innovativen und flexiblen Umgang mit Kundenherausforderungen, aber auch wissenschaftlichen Kooperationen. Ein herausstechendes Beispiel ist die Zusammenarbeit mit der Firma Breuckman eMobility zur Implementierung einer echten Inline CT Anlage, mit der Kurzschlussringe für Elektromotoren zu 100% geprüft werden.

Eines der populärsten Anlagen zur Inspektion in der Raumfahrttechnik ist die XRHGantry, mit der große Bauteile, wie Rotorblätter, gescannt werden können. Auch mit dieser Anlage sind CT Aufnahmen möglich.

Die XRHGantry ist eine Deckenstativanlage. Auf dem Bild ist die Anlage in einem Bunker der Lufthansa Technik eingebaut.

Die XRHGantry ist eine Deckenstativanlage. Auf dem Bild ist die Anlage in einem Bunker der Lufthansa Technik eingebaut.

Hier ein Auszug aus der Veröffentlichung ‘Made in Schleswig-Holstein – Bestleistungen aus dem Norden’ der IHK

Auszug: IHK - Made in Schleswig-Holstein - Bestleistungen aus dem Norden.pdf

Verwandte Videos

Referenz: Digitale Röntgeninspektion von Gussteilen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

XRHGantry – The roof mounted X-ray system

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden