Stahl-Guss_IconRohre und Tanks

Die Qualitätskontrolle von sicherheitsrelevanten Schweißnähten auf Rohren oder Tanks  wird oft durch zeitaufwändige analoge Filmaufnahmen durchgeführt. Moderne digitale Röntgen-Detektoren können diesen Prozess stark beschleunigen und konforme Archivierung ermöglichen.

Besonders in der Öl- und Gasindustrie muss im Zuge der Qualitätssicherung in Rohr- und Kesselwerken eine hundertprozentige Röntgenprüfung von Schweißnähten auf den Rohren und Tanks erfolgen. Hierbei sind internationale Standards, wie EN 17636-2 und ASTM einzuhalten. Weiterhin müssen die Prüfergebnisse normgerecht archiviert oder an den Endkunden ausgeliefert werden. In der Vergangenheit wurde diese Prüfung zeitaufwändig mit analogem Film (RT) durchgeführt. Dies führte zu einem personalaufwändigen Engpass in der Produktion.

Mit der XRHPipe wird der gesamte Prüfprozess eines Pipeline Segments in Sequenzen automatisiert. Während der Inspektion wird das Rohr schrittweise verfahren, wobei die Anlage immer der Schweißnaht folgt. So werden die einzelnen Positionen abgerastert und können entweder direkt vom Anwender beurteilt oder entkoppelt betrachtet werden. Hierbei sind Längs-, Rund- und Spiralschweißnähte möglich. Die automatische Markierung von Fehlerstellen mit Farbe ist ein optionales Feature. Dem Anwender stehen umfangreiche Bildverbesserungs- und Messtools zu Verfügung, um eine qualifizierte Aussage zu treffen. Bei der XRHTank wird dieses Konzept auf Kessel ausgeweitet. Somit sind auch die Endstücke und das Einstiegsloch automatisiert prüfbar. Hiermit werden nicht nur Prüfkosten massiv gesenkt, sondern gleichzeitig die Prüfqualität bzw. Prozesssicherheit stark erhöht!

  • Xplus: Brillante Bilder mit hohem Dynamikumfang und Kontrast
  • Archivierung als Bild, DICONDE Datei oder Prüfreport
  • Zertifiziert nach internationalen Röntgenstandards
  • Automatisierter Prüfablauf von großen Rohren und Tanks
  • Detektion von Schweißnahtfehlern wie Poren, Einschlüsse, Risse und Lunker