///Xplus Handle
Print Friendly, PDF & Email
Xplus Handle 2018-05-11T15:23:16+00:00

Xplus Handle

Das Rückgrat aller VisiConsult Anlagen ist die universelle Steuerungssoftware Xplus Handle. Hier laufen alle Sicherheits- und Statussignale zusammen und werden dem Anwender übersichtlich dargestellt. Weiterhin können Anlagen direkt aus der Software gesteuert werden – dies ist eine komfortable Alternative zu den Hardware Joysticks und Buttons. Dadurch sind alle Funktionen der Anlage mit wenigen Klicks automatisierbar und können in Inspektionssequenzen (CNC) gespeichert werden. Weiterhin bietet das Handle umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten für die Röntgenkomponten. So können Einstellungen von kV, mA, Brennfleck direkt über die Touchoberfläche kontrolliert und Änderungen in die Sequenzen eingebunden werden.

Weiterhin wird das automatische Bildauswertungsmodul (ADR) direkt in das Xplus Handle integriert. Durch diese enge Verbindung können Bildverarbeitungssequenzen optimal mit Hardwaresquenzen abgestimmt werden. Dies führt zu einem hohen Grad an Flexibilität und optimalen Ergebnissen. Da durch kodierte Motoren bereits die genaue Prüfgeometrie bekannt ist, muss keine Kalibrierung vorgenommen werden und Anwender können zu jeder Zeit im Bild messen.

  • Direkte Kontrolle der Hardware: Generator, Detektor, Kühler, Motoren, Filter etc.
  • Einfache Erstellung von komplexen Prüfsequenzen
  • Übersichtliche Darstellung aller Status- und Sicherheitssignale
  • Eigens entwickeltes CT Modul für schnelle Bildaufnahme
  • Integriertes ADR Modul für automatische Bildauswertung

Sollte die Anlage CT-fähig sein, so wird lediglich das entsprechende Softwaremodul integriert. Die Bildaufnahme für die Rekonstruktion in der Computer Tomographie wird durch das Handle komplett automatisiert und gesteuert. So können selbst komplexe Prüfteile mit einem einzigen Klick im dreidimensionalen Raum analysiert werden. Wie alle VisiConsult Lösungen kann auch das Handle nach Kundenwünschen modifiziert werden. Durch seinen modularen Aufbau wird es sogar für Sonderanlagen und Retrofits genutzt. Somit müssen Anwender nur eine Software beherrschen.